Sonntag, 24. Februar 2013

Training vom 18.02. - 24.02.2013


Mo: p.m.  8,07km@5:01
Di: p.m. 10,90km@4:34, 45 Min. Pilates
Mi: p.m. 5,56km@5:13
Do: p.m. 7,64km@4:57
Fr: p.m. 12,30km@5:01
Sa: a.m. 60 Min. Pilates, 16,22km@4:49, darin 5 x (3min hard + 3min easy)
So: p.m. 16,41km@5:38

Gesamt 77,11 km in sieben Einheiten

Die Woche liest sich so ganz gut. War sie bis heute auch.
Den größten Teil der Kilometer bin ich auf Waldboden oder Tartanbahn gelaufen. Das lief am Dienstag so gut, dass ich am Anfang ordentlich Gas gegeben hab (zT T und 10k-Pace und am Ende 500m all-out bis auf 3:00). Dem Knie hats nichts ausgemacht. Die drei Tage danach waren sehr ruhig, aber mit mehr Asphalt. Das Tempotraining am Samstag war hart, aber machbar. Der Wind nervt im Stadion immer etwas. Leider musste ich auf dem Nachhauseweg viel Asphalt bergab laufen. Auf den letzten 2km machte sich mein Knie etwas bemerkbar. Hinderlich war es aber nicht. Anstelle auf meinen Körper zu hören, wollte ich heute - euphorisiert vom guten Tempotraining - einen langen Lauf absolvieren. Nach einigen asphaltierten Kilometern und drei gemächlichen Runden auf einer Crosslaufstrecke kam, was kommen musste. Das Knie! Im Nachhinein kein Wunder. Dies ist meine zweit umfangreichste Woche. Zu viel Steigerung zu den letzten Wochen. Kommende Woche also wieder vermehrt aufs Laufband mit Steigung. Ob mit Tempo und/oder Umfang lasse ich mal offen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen