Sonntag, 30. Dezember 2012

Training vom 24.12. - 30.12.2012



Mo: p.m. 13,71km@4:56
Di: a.m. 8,4km@4:42, darin 7 x (400m R pace with 400m jogs) [R pace = 3:25]
Mi: p.m. 11,19km@4:15, darin 9km@4:05
Do: p.m. 6,32km@5:09
Fr: - 
Sa: p.m. MYRTL-Routine, 3km@5:21 + 4,62km@5:30
So: p.m. Kräftigung Oberkörper

Gesamt 47,24 km in sechs Einheiten

Die ersten drei Tage waren ganz zufrieden stellend. Montag zwar noch etwas schwer vom guten Wochenendprogramm. In weiser Voraussicht Q1 und Q2 dann am Dienstag und Mittwoch back-to-back. Da bahnte sich schon wieder Muskelkater an. Die schnellen Abschnitte liefen aber ganz gut. Einzig die R pace am Dienstag fiel zum Ende ab, was ich auf den leeren Magen zurück führe. Die Treshold-Einheit am Mittwoch hätte ich fast ausfallen lassen, am Ende war ich aber doch froh, sie nicht aufgeschoben zu haben. Donnerstag kam dann wieder richtig Freude auf. Muskelkater, wie letzte Woche, der das Laufen hart machte. Freitag Zwangspause. Samstag dann auch nur Quälkram und Q3 wird wieder verschoben. Irgendwann vielleicht spontan übernächste Woche oder so... Heute lauffrei, damit wenigstens morgen alles fit ist für den Holcim Silvesterlauf in Lägerdorf. Angemeldet für 14km. Je nach Verfassung schwenk ich aber auch auf 8km um. Unabhängig davon ist ein Schnitt von 4min/km der Plan - als Ersatz für Q2 (Treshold-Intervalle).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen