Sonntag, 9. Dezember 2012

Training vom 03.12. - 09.12.12


Mo: p.m. 4,18km@4:56
Di: p.m. 2,32km@5:00, 45 Min. Pilates, 2,33km@4:05
Mi: p.m. 6,41km@4:48
Do: a.m. 6,41km@4:46 p.m. 6,42km@4:56
Fr: a.m. 6,40km@5:00
Sa: a.m./p.m. 40,50km@5:00
So: p.m. Kräftigung Oberkörper

Gesamt 74,97 km in acht Einheiten

Eine anstrengende Woche geht zu Ende. Die Kälte stört überhaupt nicht. Sie ist eher hilfreich bei schnellerem Tempo. Aber der Schnee ab Mittwoch hat die Laufbedingungen echt erhärtet. Das geht mal richtig auf die Muskeln bei dem glatten Untergrund. Aber alles in allem eine sehr erfolgreiche Woche. Donnerstag und Freitag hab ich es geschafft, morgens zu laufen. Zum Teil im Tiefschnee. Zwangsweise, weil das Laufen von Mi - Fr mein Transportmittel war.
Den für Sonntag geplanten langen Lauf hab ich in weiser Voraussicht auf den niederschlagsfreien Samstag gelegt. Ziel waren deutlich mehr Kilometer, aber die Bedingungen haben ihren Tribut gezollt, sodass aus den großspurig geplanten 60km dann doch "nur" ein knapper Marathon geworden ist. Bis km 30 bin ich alleine gelaufen. Flasche Wasser in der Hand und die Rückentasche voller Futter (herzlichen Dank an meine liebe Catering-Dame). Nach 30km war ich geistig und körperlich dann schon ziemlich aufm Zahnfleisch. Zum Glück hatte ich mich zeitlich abgestimmt, sodass ab dieser Marke seelische Unterstützung neben und vor mir her lief. Ohne diese hätte ich das Tempo und die folgenden 10,50km wohl kaum geschafft. Danke, Sanne!
Kommende Woche ist die letzte mit ausschließlich geplanter easy pace und wird wahrscheinlich eher durchwachsen und weniger umfangreich. Danach folgen wieder spannendere Einheiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen